Aiguilles de Rochefort 4001 m und Dent du Geant 4013m

Aiguilles de Rochefort 4001 m und Dent du Geant 4013m

Zwei Traumtouren: Aiguilles de Rochefort 4001 m und Dent du Geant 4013 m an einem Tag
Der Rochfortgrat gehört sicher zu den schönsten Firngraten der Alpen und der „ Dent du Geant „ ist einer der imposantesten Granitnadeln des Mont -Blanc Massiv bzw. im gesamten Alpenraum.


Christian, ein langjähriger Freund, und ich marschierten zuerst über den berühmten Rochefortgrat zur Aiguilles de Rochefort. Nach ca. 2 1/2 Stunden waren wir wieder beim Frühstücksplatz unter der Südwand der Dent du Geant . Hier waren wir leider nicht mehr alleine, denn vor uns waren Melanie und Armin aus Deutschland, sehr angenehme und sympathische Mitbewerber . Leider waren auch noch andere, sehr langsame Seilschaften vor uns unterwegs.

Es ging über den Normalweg (!) sehr steil über dicke Seile empor. Am Schluß der Tour geht es entlang eines luftigen Quergangs und man erreicht schließlich den schmalen ausgesetzten Gipfel samt der Madonna. Der Abstieg über die Abseilroute ist ebenso ein Abenteuer. Wir kamen mit vielen schönen Eindrücken wollbehalten bei der Touriner Hütte an. Wir prosteten mit Melanie und Armin auf unsere herrliche Tour mit einem Gläschen Wein an.

Wenn du Interesse an dieser Tour hast, melde dich…

Mt.Blanc  4810 m    Travisierung

Mt.Blanc 4810 m Travisierung

Mont Blanc 4810 m Travisierung    

Ref. Cosmiques – Mt. Tacuel – Mt.Maudit – Mt-Blanc – Ref. Gouter Aigle Stadion – Les Houches

Am 18.Juli war es wieder einmal soweit. Nachdem wir am 16.Juli “ 5 x 4000 ter „als Akklimationstouren an einem Tag hinter uns hatten, waren unsere Erwartungen auf die Überschreitung des Mt. Massivs sehr groß.

Mit dabei waren Inge und Gerhard, ein sehr sympathische Ehepaar und beide sehr sportliche, bergbegeisterte Steirer.
Auf der Ref. Cosmiques trafen wir ebenfalls 3 Steirer – also 6 Steirer auf dem Abendtisch.
Ebenso anwesend war der Bergführerkollege Mathias Unterberger aus Hallstatt, mit dem ich ein Fotoshooting bei Sonnenuntergang auf den Felsen bei der Cosmiques machte. Danke für deine Geduld, immerhin mussten wir über eine 1 Stunde ausharren – das Licht war danach ein Wahnsinn !

Um 1 Uhr Weckzeit, Abmarsch von der Hütte war um 2 Uhr. Der Himmel war sternenklar, einfach herrlich.
Es ging am Mt Blanc Tacuel steil bergan, – die Leiter über der großen Spalte war kein Problem.

Als wir aber langsam der Schlüsselstelle am Mt. Maudit näher kamen, stand schon eine Menschenmenge Spalier. Das kostete uns ca. über eine Stunde Wartezeit. – es war gerade Sonnenaufgang. Wir erreichten dann gegen 10 Uhr überglücklich den Mt.Blanc, bei herrlichstem Wetter und genossen den unbeschreiblichen Weitblick in die Ferne. Der Abstieg über den Bossongrat zur Gouter war sehr gut.
Nach ca.14 Stunden kamen wir wohlbehalten bei der Aigle Stadion an und am Abend genossen wir bei einer Flasche Wein, in Chamonix den herrlichen Tag.

 Fotos in der Fotogalerie

Termin:
Mt. Blanc – Überschreitung – 4810 m
27. Juni – 3.Juli 2020
oder nach Anfrage