Gran- Pilaster Pala Gruppe


PALA DI SAN MARTINO 2987m
Südwestpfeiler, „Gr.Pilaster“ IV

2011-Gran-Pilaster_oben.jpeg

Der ebenmäßig emporragende Südwestpfeiler der Pala di San Martino
fällt von San Martino di Castrozza aus sofort ins Auge:
eine durchwegs klassische Linie. Die Würde, die im Klang des Namens
»Gran Pilaster« liegt, ist dem Berg und der Route durchaus angemessen.

Wenn man auf diesen grandiosen Pfeiler schaut, möchte man kaum glauben,
dass er bereits für solide IVer-Kletterer zu haben ist.
Er gehört sicher mit zu den schönsten Routen dieses Schwierigkeitsbereichs
in den Dolomiten und dafür ist der Fels erstaunlich wenig abgenutzt!
Die Schwierigkeiten belaufen sich kontinuierlich im unteren IV.
und oberen III. Schwierigkeitsgrad,

2011-Gran-Pilaster_unten.jpeg
die Kletterei ist abwechslungsreich und verläuft in festem, griffigem Fels,
der wie hier so oft – jede Menge natürlicher Sicherungspunkte bietet.
Im ersten Teil erklettert man einen fast 200 Meter hohen Kamin,
der all seinen Schrubbel- Brüdern mit eleganter Spreizerei Hohn lacht.
Im oberen Teil geht’s dann am freien Pfeilerrücken in großzügiger
Linienführung über schöne Löcherplatten weiter.
Der Abstieg allerdings ist nochmal anspruchs voll.

Langwierig, teilweise sehr ausgesetzt und trotz  Markierung verwickelt, verlangt er sicheres, konzentriertes Gehen im II+er-Gelände.
Ich bin diese tolle Klettertour schon mehrmals  geklettert und immer war sie ein Abenteuer.
 

Share this

meine nächsten Termine: