Wildspitze 3768 m


Die Wildspitze ist mit 3.768 Meter Höhe der höchste Berg Nordtirols und der Ötztaler Alpen. Sie ist nach dem Großglockner (3798 m) der zweithöchste Berg Österreichs.

 

Die Wildspitze ist eine Parade-Schitour der 3000er in Österreich und immer wieder sehr  lohnend.

Durch die Seilbahnunterstützung aus dem Pitztal ist diese Tour ein Anziehungspunkt, bequem als Tagestour machbar und deshalb an Wochenenden meist überlaufen.
 

Vorsicht, man befindet sich im Hochgebirge. Spalten und alpine Gefahren sind obligat.

Ich habe diesen Gipfel vor 2 Jahren „wochentags“ mit Gästen bei Pulverschnee und Sonnenschein alleine genossen. Das war sicher eine Ausnahme.

Diesmal waren rein zufällig die GRÖBMINGER BERGFREUNDE am Gipfel!
Jürgen nahm die Sektflasche aus dem Rucksack und wir prosteten unsere Geburtstage mit den Gröbminger Freuden an.
Das war eine Hetz!!

 

Danach folgte eine atemberaubende Abfahrt über den Taschachferner, bei Pulver und Firn zwischen Gletscherbrüchen hindurch.
Vorbei am Taschachhaus, geht es fast über 2000 Hm hinunter zum Parkplatz bei der Gletscherbahn.

Die Lawinengefahr war durch die rasche Tageserwärmung angestiegen, und uns trieb es förmlich aus dem Taschachtal, begleitet vom Rauschen der Nasslawinen.

 

Die Erstbesteigung des Südgipfels gelang 1848 Leander Klotz aus Rofen sowie einem unbekannten Bauern. Den damals noch höheren Nordgipfel erstieg im Jahr 1861 ebenfalls Leander Klotz - über den Verbindungsgrat vom Südgipfel

 

  • Gehzeit: ca. 02:30 bis 3:00 Stunden
  • Höhendifferenz: ca. 700m

  • Exposition: W bis N

  • Beste Tourenzeit: Frühjahr

  • Gebirge(Region): Ötztaler Alpen (Taschachferner)
Share this

meine nächsten Termine: